Lern- und Konzentrationsstörungen

child-241749_640

“Wie konzentriertes Lernen möglich wird”

Die Ursachen für Lern- und Konzentrationsstörungen sind vielfältig.
Durch Einzelgespräche mit dem Kind, in Verbindung mit individuellen Aufgabenstellungen, werde ich diese herausfinden.

Begleitend zum Positiven Lernen, zur Therapie (bei ADHS) oder zum Schülercoaching, wird das Kind durch praktische Übungen an Entspannungstechniken zur Selbstanwendung herangeführt, die dem aktiven Stressabbau dienen (wie z.B. progressive Muskelentspannung oder Elemente aus dem Yoga, Atemübungen u.a.).

Auch Hypnose kann, mit dem schriftlichen Einverständnis der Eltern, zu mehr Selbstvertrauen, Abbau von Hemmungen bei der mündlichen Mitarbeit, Versagens-Ängsten und mehr Freude am Lernen helfen.

Um die Konzentration zu erhöhen, müssen beide Gehirnhälften sowie Augen und Ohren koordiniert zusammenarbeiten. Der gezielte Einsatz lerngymnastischer Übungen fördern dieses Zusammenspiel nachhaltig.
Zusätzlich können bestimmte Akupressur-Punkte massiert werden, die gestaute Energien (Auslöser für Müdigkeit, Lustlosigkeit) bereits durch kurzzeitige Massage (1-2 Minuten) wieder ins Fließen bringen. Die hierzu erforderliche Akupressur-Technik wird vom Kind leicht erlernt. So ist es ihm möglich, künftig bei Bedarf diese Energiestauungen schnell und unauffällig selbst zu beseitigen. Das gibt ihm auch bei Versagens-Ängsten zusätzlichen Trost und Sicherheit.

Positives Lernen

Schülercoaching

Therapiehund

Kosten

zur Startseite